„Es gibt nichts, was den zehn Fingern gleichkäme“

Mongolisches Sprichwort

Mit dem Behandlungsschwerpunkt Hand-Rehabilitation helfe ich Ihnen, Ihre Schmerzen und Handbeschwerden nach Operation oder Unfall zu reduzieren und/um den Alltag besser meistern zu können.

Die Hand als aktives Sinnesorgan dient nicht nur dazu, unsere Umwelt durch Fühlen und Tasten wahrzunehmen. Sie ist unser wichtigstes Werkzeug, um viele unserer alltäglichen Handlungen auszuführen. So ist es auch kein Zufall, dass in dem Begriff „Handlungsfähigkeit“ das Wort „Hand“ enthalten ist: Denn von der Funktionsfähigkeit unserer Hände sind wir fast in unserem gesamten körperlichen Tun abhängig. Wenn die Handlungsfähigkeit bzw. die Beweglichkeit der Hände eingeschränkt ist, etwa durch eine Sehnenverletzung oder eine Fraktur, hat dies für zahlreiche Lebensbereiche Auswirkungen.
In der/meiner Handtherapie behandele ich Handschmerzen aller Art, daneben auch sämtliche Einschränkungen im Schulter- Arm und Handbereich. Ziel ist es, die Funktionsfähigkeit wieder herzustellen und die vorhandenen Störungen und Schmerzen zu beseitigen.

Vom Arzt wird eine Hand-Therapie bzw. Hand-Rehabilitation in der Regel als motorisch-funktionelle Behandlung verordnet.

Behandlungsrelevante Bereiche:

Frakturen
Sehnen-, Weichteil- und Nervenverletzungen
Rheuma
Arthrose
Gelenkmobilisation
Nervenläsionen, z. B. Karpaltunnelsyndrom
Bindegewebstechniken
Aktive und passive Mobilisation

Sie möchten Ihre Handschmerzen wieder „in den Griff bekommen“? Vereinbaren Sie sofort einen Termin mit mir. Ich freue mich von Ihnen zu hören!